Wichtige Links

Start | Inhalt | Impressum | Hilfe

Seiteninhalt

Lärmaktionsplan

Allgemeines

Lärm umgibt uns in der heutigen Zeit überall und ist ein Thema, dass immer wichtiger wird. Er zählt inzwischen zu den größten Umweltproblemen in unserer Gesellschaft.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber die Kommune verpflichtet, sich dem Umgebungslärm anzunehmen und im Falle der Betroffenheit sogenannte Lärmaktionspläne aufzustellen.

Verfahren

Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Beschlussfassung des Lärmaktionsplans der Gemeinde Birenbach

Die Verpflichtung der Gemeinden zur Aufstellung von Lärrmaktionsplänen für besonders lärmbetroffene Gebiete ergibt sich aus der Umgebungslärmrichtlinie der Europäischen Union (EU-Richtlinie 2002/49/EG). Die Richtlinie ist im Jahr 2005 durch Einführung der §§ 47a - 47f in das Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) in nationales Recht umgesetzt worden. Die wesentlichen Vorgaben dieser Richtlinie sind die Ermittlung und Bewertung der Lärmsituation durch strategische Lärmkarten und die Verpflichtung, Lärmaktionspläne aufzustellen.

Der Birenbacher Gemeinderat hat daher bereits im September 2013 beschlossen, einen gemeinsamen Lärmaktionsplan mit der Gemeinde Rechberghausen zu erstellen.

In der Sitzung vom 08.06.2015 wurde der Lärmaktionsplan-Entwurf des Ingenieurbüros BS Ingenieure beschlossen. Ebenfalls wurde am 08.06.2015 beschlossen, die Öffentlichkeit und Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange frühzeitig in den Planungsprozess einzubinden.

Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange

Der Entwurf des Lärmaktionsplans liegt für die Dauer eines Monats vom 14. September 2015 bis 14. Oktober 2015 während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus öffentlich aus:

Rathaus Birenbach
Marktplatz 1
Ebene 2, Zimmer 2
73102 Birenbach

Die Bürgerschaft erhält damit die Gelegenheit, aktiv an der Erstellung des Lärmaktionsplanes mitzuwirken und ihre Meinung zu äußern. Parallel dazu erfolgt die Anhörung der Träger öffentlicher Belange.

Stellungnahmen zum Entwurf können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bis einschließlich 14. Oktober 2015 vorgebracht werden.

Gerne können Sie den Entwurf des Lärmaktionsplanes auch hier einsehen:

Entwurf des Lärmaktionsplanes der Gemeinde Birenbach

Informationsveranstaltung

Um die Öffentlichkeit zu informieren und gezielt in das weitere Verfahren mit einzubinden, wird es zu diesem Thema eine Bürgerinformationsveranstaltung geben.

Diese findet statt am

Mittwoch, 16.09.2015, 19.00 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses

Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Birenbach, sowie alle weiteren Interessierten herzlich eingeladen.

Das Ingenieurbüro BS Ingenieure wird den Entwurf vorstellen und steht Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Begriffserklärungen

Lärmindizes LDEN und LN

Im Gegensatz zu den nach deutschem Recht angewendeten Beurteilungszeiträumen
Tag (6 - 22 Uhr) und Nacht (22 - 6 Uhr) werden im Rahmen der Lärmaktionsplanung
nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie gewichtete Mittelungspegel (Lärmindizes)
verwendet.

Diese Mittelungspegel beziehen sich auf einen Beurteilungszeitraum von einem Kalenderjahr.

Anhand des Tag-Abend-Nacht-Lärmindex LDEN wird die Lärmbelastung für einen
24h-Tag angegeben.

Er wird aus den Mittelungspegeln für die drei Zeiträume

Day (6 - 18 Uhr),
Evening (18 - 22 Uhr) und
Night (22 - 6 Uhr)

berechnet, wobei in den Abend- und Nachstunden Zuschläge aufgrund der erhöhten Störwirkung von Geräuschen berücksichtigt werden.

Der Nachtlärmindex LN bezieht sich rein auf die acht Nachtstunden zwischen 22 und 6 Uhr.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Birenbach | Marktplatz 1 | 73102 Birenbach | Fon: 07161 50098-0 | Fax: 07161 50098-22