Aktuelle Nachrichten: Gemeinde Birenbach

Aktuelle Nachrichten: Gemeinde Birenbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Trinkwasserqualität in Birenbach

Autor: Manuel Klostermann
Artikel vom 13.12.2019

Zur Wasserbedarfsdeckung wird Trinkwasser vom Zweckverband Landeswasser bezogen. Dieses Wasser stammt aus dem Donau-Ried bei Langenau und wird im Hochbehälter Strutt (Hochzone) und im Hochbehälter Eichhölzle (Niederzone) gespeichert.

Bei der Grundwasseraufbereitung wird das Wasser im Wasserwerkt Langenau über eine physikalische Entsäuerung und einer Schnellentcarbonisierungsanlage aufbereitet.

Bei der Donauwasseraufbereitung erfolgt eine Mehrstufige Aufbereitung bestehend aus Flockung (Trübstoffentfernung), Ozonung (Oxidation und Desinfektion), Aktivkohlefiltration (Entfernung von organischen Schadstoffen) und einer UV-Desinfektion zur Inaktivierung von Mikroorganismen.

Nach der gesamten Aufbereitung wird das Wasser mit Natriumorthophosphat zur Korrosionshemmung versetzt. Die Zugabe liegt bei 10 % des für Phosphat erlaubten Grenzwerts von 6,5 mg/l.

Der Zweckverband Landeswasserversorgung liefert Trinkwasser mit einer Gesamthärte von 13,4°dH und somit im Härtebereich „mittel“ nach § 9 WRMG. Das Wasser weist einen Nitratgehalt von 21,4 mg/l auf.

Die Angaben gelten ausschließlich für die Trankwasserversorgung der Gemeinde Birenbach.

Erstellt am,: 19.12.2019 - 17.05 Uhr

Infobereich