Aktuelle Nachrichten: Gemeinde Birenbach

Aktuelle Nachrichten: Gemeinde Birenbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

VHS Zusammenschluss

Autor: Manuel Klostermann
Artikel vom 08.01.2020

Volkshochschulen werden gestärkt

Angesichts des Zusammengehens zweier hervorragender Volkshochschulen sprach Göppingens Oberbürgermeister Guido Till von einem „historischen Moment“. Mit der Fusion der VHS Göppingen und der VHS Schurwald „wird unser Angebot noch breiter und zielgerichteter aufgestellt“.

Die Gemeinden Adelberg, Birenbach, Börtlingen, Rechberghausen, Wangen und Wäschenbeuren sowie die Stadt Göppingen verstärken ihre Zusammenarbeit im Bereich der Bildung und werden künftig eine gemeinsame Volkshochschule Göppingen und Schurwald bilden. Nach einer bereits sehr erfolgreichen drei-jährigen Kooperation auf Augenhöhe waren sich alle Gemeinderats-Gremien der sieben Kommunen einig, dass eine Übertragung der Volkshochschulaufgaben auf die Stadt Göppingen die Zukunftsfähigkeit der VHS auf allen Ebenen deutlich erweitert und sichert. Mit dieser Fusion stehen die umfassenden Angebote der VHS Göppingen und Schurwald künftig für alle Bürger/-innen im deutlich vergrößerten Einzugsgebiet bereit.

Bürgermeister Franz Wenka (Börtlingen) als Vorsitzender der VHS Schurwald unterstrich ebenfalls die Bedeutung des 19.12.19: „Fünf Tage vor Weihnachten erhalten unsere Bürgerinnen und Bürger bereits ein Geschenk.“ Die Vertragsunterzeichnung gewährleistet „die kontinuierliche Fortführung unserer qualitätsvollen Bildungs- und Kulturarbeit“, so Wenka weiter.

Grundlage ist das „Gesetz über kommunale Zusammenarbeit“ (GKZ). Die sechs Schurwaldgemeinden übertragen demzufolge die Aufgabe der Volkshochschule auf die Stadt Göppingen. Dazu gehören insbesondere die inhaltliche Planung des VHS-Programms, die Organisation und Verwaltung der Veranstaltungen sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Die Hohenstaufenstadt übernimmt zudem die Aufgabe der Geschäftsstelle; eine Außenstelle wird in Rechberghausen eingerichtet.

Die Gemeinden sind sich schließlich auch darüber einig, dass diese Form der Zusammenarbeit um zusätzliche Kommunen erweitert werden kann.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Göppingen
Erstellt am: 08.01.2020 - 10.25 Uhr

   

Infobereich