Aktuelle Nachrichten: Gemeinde Birenbach

Aktuelle Nachrichten: Gemeinde Birenbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Das Jobrad kommt!

Birenbach liegt nicht nur am Hang - sondern hat auch einen steilen Weg hinter sich.

Wir sind zwar noch nicht ganz über den Berg, doch vorallem für die Personalsituation wird in Zukunft Besserung erwartet.

Deshalb können wir stolz verkünden, dass Birenbach die Attraktivität steigert und in Zukunft für alle Gemeindemitarbeitenden das Jobrad bzw. Bikeleasing anbietet!

Wir "trebbeln" dann die Steigung ohne große Anstrengung hinauf.

 

Sie wollen Teil des Teams werden?

Dann JETZT BEWERBEN! Nutzen Sie jetzt die Vorteile vom Jobbike und einem motivierten, jungen Team - Birenbach freut sich auf die Bewerbung!

Kreisputzete Rückblick

Artikel vom 19.05.2022

Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Göppingen

Nachlese zur Kreisputzete vom 12.03.2022

Trotz Corona-Einschränkungen große Beteiligung an der Aktion

Die alle drei Jahre stattfindende Kreisputzete wurde im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt und auf das Frühjahr 2022 verschoben. Doch auch zum Jahreswechsel 2022 waren die Infektionszahlen hoch und die Durchführung der Putzaktion stand zeitweise auf der Kippe.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt konnten alle Bedenken ausgeräumt und vom Abfallwirtschaftsbetrieb den Gemeinden zwei Umsetzungsmöglichkeiten mit entsprechenden Hygienekonzepten angeboten werden: wie gewohnt als Veranstaltung mit gemeinsamem Start- und Endpunkt für alle Teilnehmer oder als dezentrale Aktion in kleinen Gruppen ohne gemeinsamen Sammelpunkt.

Insgesamt haben in diesem Jahr 30 Städte und Gemeinde mitgemacht, teilweise an einem späteren Zeitpunkt oder über einen längeren Zeitraum. Zwei Gemeinden werden die Aktion im Herbst nachträglich durchführen.

Nicht nur bei den Vorbereitungen der Kreisputzete hat Corona eine große Rolle gespielt, die Pandemie hatte auch Auswirkungen auf das Sammelergebnis. Denn neben Zigarettenkippen, Hundekotbeuteln, leeren Flaschen und FastfoodVerpackungen zählten Masken in diesem Jahr zu den am häufigsten gesammelten Gegenständen. Auch Kühlschränke, ein Kochfeld, Einkaufswägen, Dreiräder, Schirme und Kleidung wurden von den fleißigen Helferinnen und Helfern gefunden.

Gesammelt wurden rund 30 Tonnen Wilder Müll, den die Gemeinden im Müllheizkraftwerk auf Kosten des Abfallwirtschaftsbetriebs anliefern konnten. Im Wertstoffzentrum im Iltishofweg wurden zudem 61 PKW- und 2 Traktorreifen, teilweise mit Felgen, abgegeben. Hinzu kommen Wertstoffe, die getrennt zu den Sammelstellen des Landkreises gebracht wurden, die jedoch mengenmäßig nicht erfasst werden. Einerseits zeigt diese große Menge, dass die Sammler gründliche Arbeit geleistet haben. Andererseits wäre es besser, der Müll läge nicht in der Landschaft herum, sondern landete direkt auf dem Wertstoffhof oder in der Restmülltonne.

Erfreulicherweise haben in diesem Jahr auch wieder viele Kindergartengruppen und Schulklassen beim Putzen mitgemacht. Das wurde schon im Vorfeld bei der Bestellung der kleinen Aufmerksamkeiten des AWB für die Helferinnen und Helfer deutlich. So waren die Vesperdosen schnell vergriffen und mussten aufgrund der großen Nachfrage sogar nachbestellt werden. Insgesamt wurden 2.500 Vesperdosen, 2.250 Malbücher und über 4.000 Stofftaschen ausgegeben. Die Gemeinden berichten von hochmotivierten, fleißigen und gut gelaunten Teilnehmern, die die Natur bei strahlendem Sonnenschein von allerhand Abfall befreit haben.

Die Gemeinden und der Landkreis bedanken sich bei allen Aktiven für ihr Engagement!

Infobereich