Wichtige Links

Start | Inhalt | Impressum | Hilfe

Seiteninhalt

Notlagen

Notrufe

InstitutionTelefonnummer
Polizei/ Notruf:110
Feuerwehr/ Rettungsdienst:112
Rettungswagen/ Deutsches Rotes Kreuz: 112 oder 19222
Giftnotrufzentrale Baden-Württemberg0761 192 40

Hinweis:   

Hör- und Sprachgeschädigte Personen haben die Möglichkeit, bei einem Notfall die Notrufnummern 110 und 112 per Fax zu nutzen. 
Hierzu stehen Ihnen speziell entwickelte Vordrucke zur Verfügung, die im Notfall schnell und einfach ausgefüllt werden können.

110 - Notfallfax 110

112 - Notfallfax 112

Polizeidienststellen

  • Polizeiposten Rechberghausen
    Am Schloßmarkt 12
    73098 Rechberghausen
    Tel.: 07161 959306
    Fax: 07161 959308
    E-Mail: Rechberghausen.pw(via)polizei.bwl.de
  • Polizeirevier Uhingen
    Im Brühl 5
    73066 Uhingen
    Tel.: 07161 9381-0
    Fax: 07161 9381-139
  • Polizeipräsidium Ulm
    Münsterplatz 47
    89073 Ulm
    Tel.: 0731 188-0
    Fax: 0731 118-2509
    E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Ab 01.07.2015 gilt:

Die neue Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst ist einheitlich

116 117

Wenn Sie nachts, am Wochenende oder an Feiertagen einen Arzt brauchen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst für Sie da.Hier erfahren Sie, welcher Arzt/ welche Ärztin in Ihrer Nähe Bereitschaft hat.

In Baden-Württemberg gibt es ein flächendeckendes Netz von Notfallpraxen, die Sie während der Öffnungszeiten ohne vorherige Anmeldung direkt aufsuchen können.

Eine Übersicht der Notfallpraxen finden Sie auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg: http://www.kvbawue.de/buerger/notfallpraxen/

Wenn Sie die Rufnummer 116 117 wählen, hören Sie in der Regel zunächst eine Bandansage, die Ihnen die Adresse der nächstgelegenen Notfallpraxis und die Öffnungszeiten nennt.

Falls Sie aus medizinischen Gründen einen Hausbesuch benötigen, bleiben Sie in der Leitung. Sie werden sodann an die zuständige Rettungsleitstelle weitergeleitet, welche die Hausbesuche koordiniert.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst,
der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, zum Beispiel Ohnmacht, Herzinfarkt, akuten Blutungen oder Vergiftungen, alarmieren Sie bitte sofort den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

Die Rufnummern der fachärztlichen Bereitschaftsdienste (Kinder, Augen, HNO) bleiben weiter bestehen!

Fachärztliche Notfalldienste für den Landkreis Göppingen

Zahnarzt:

0711 7877766
Augenarzt:0180 6071610
Kinderarzt:0180 3011250
HNO-Arzt:0180 6070711

Apotheken-Bereitschaft

Unter diesem Link finden Sie einen Notdienstfinder.
Dieser sucht Ihnen schnell eine Notdienstapotheke in Ihrer Nähe. Der Apothekennotdienst umfasst eine Bereitschaft am Wochenende - auch im Nachtdienst.

zum Link

Störungen der Trinkwasserversorgung

Bei Störungen der Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Birenbach  ist die Energieversorgung Filstal (EVF) zuständig ist.

Die Leitwarte der EVF ist bei Störungen und Notfällen in den Bereichen Gas, Trinkwasser und Fernwärme rund um die Uhr, auch samstags und sonntags, unter der Telefonnummer 07161 77677 zu erreichen.

Bundesweites Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Das Hilfetelefon ist kostenlos 24 Stunden am Tag erreichbar unter: 08000/ 116 016

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent und sicher beraten zu lassen.

Ob Gewalt in Ehe und Partnerschaft, sexuelle Übergriffe und Vergewaltigung sowie Stalking, Zwangsprostitution oder Genitalverstümmelung – Beraterinnen stehen hilfesuchenden Frauen zu allen Formen der Gewalt vertraulich zur Seite und leiten sie auf Wunsch an die passende Unterstützungseinrichtung vor Ort weiter. Der Anruf und die Beratung sind kostenlos.

Auch Fachkräfte, die im Rahmen ihres beruflichen oder ehrenamtlichen Einsatzes mit Gewalt gegen Frauen konfrontiert werden, können sich jederzeit an das Hilfetelefon wenden. Darüber hinaus richtet sich das Angebot auch an alle anderen Menschen, die Frauen helfen wollen, die Opfer von Gewalt geworden sind. Das können z. B. Familienangehörige, Freundinnen und Freunde oder Bekannte sein.

Auch wenn die Betroffenen kein Deutsch sprechen oder sich nicht ausreichend verständigen können, erhalten diese beim Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Unterstützung. Mit Hilfe von Dolmetscherinnen ist eine Beratung in vielen Sprachen möglich.

Hörgeschädigte und Gehörlose können über einen Relay-Dienst unkompliziert in Kontakt mit den Beraterinnen des Hilfetelefons treten – barrierefrei per Gebärden- oder Schriftsprachdolmetscher und kostenlos.

weitere Informationen erhalten Sie auch unter: www.hilfetelefon.de

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Birenbach | Marktplatz 1 | 73102 Birenbach | Fon: 07161 50098-0 | Fax: 07161 50098-22